Kirchen

Ev.-luth. Kirchengemeinde Scharbeutz

Ev.-luth. Kirchengemeinde Scharbeutz

Die Kirche in Scharbeutz bietet wohl den schönsten Arbeitsplatz für Pastoren in Schleswig-Holstein. Vom Altar aus haben sie freien Blick auf die Ostsee.

Strandkirche

Fast bescheiden wirkt sie mit ihrem kleinen Turm, mehr wie eine Kapelle. Doch die Strandkirche in Scharbeutz bietet wohl einen der schönsten Arbeitsplätze für Pastorinnen und Pastorin in Schleswig-Holstein. Vom Altar aus haben sie freien Blick auf die Ostsee – trauen Sie sich ruhig mal nach vorn und probieren Sie es aus!

Der schöne Blick entschädigt für die Schwierigkeiten beim Bau der Kirche 1956, denn der Untergrund besteht aus Moor und Torf – doch er hielt. Als 1990 der alte Holzaltar ausgedient hatte und durch einen neuen, stattliche sechs Tonnen schweren Altar aus Granit ersetzt wurde, musste dafür sogar das Fundament im Altarraum erneuert werden. Erst dann konnte der zweiteilige Altar mit einem kleinen Kran in die Kirche gehievt werden.

In Scharbeutz wuchs die Gemeinde nach dem Zweiten Weltkrieg durch den Zuzug von Flüchtlingen. An ihre Heimat erinnert ein Fenster mit den Wappen der ehemaligen deutschen Ostprovinzen. Die zehn kleinen Leuchter an den Seitenwänden der Kirche, heute mit Bronze bezogen, wurden aus Kartuschen(Geschosshülsen) gefertigt – sie sind Erinnerung an den Krieg und Mahnung zugleich.

Aber auch vor der Tür ist einiges los. Haben Sie sich über das Podest auf der Seeseite gewundert? Hier gibt es  Freiluftgottesdienste und Taufen und viele Hochzeitsgesellschaften, die nach der Trauung mit dem Brautpaar anstoßen  – mit freiem Blick auf die weite Ostsee. Sehr romantisch!

Geroldkirche Klingberg

Kommen Sie mit auf eine Entdeckungsreise ins Hinterland. Fernab der ausgetretenen Pfade liegt auf einem Hügel die Geroldkirche in Klingberg. Die Ostsee ist nah, vom Eingang der Kirche aus können Sie sie sogar sehen. Und doch ist der Trubel der Küste für einen Moment weit weg. Hier können Sie durchatmen, im nahen Wald die Stille genießen, Natur spirituell erleben.

Die Geroldkirche ist die kleinere und jüngere Schwester der Strandkirche. Benannt wurde die Geroldkirche nach einem Bischof aus dem 12. Jahrhundert, der mit seiner Geschäftstüchtigkeit und Weitsicht heute als guter Manager gelten würde. Gerold setzte beim Herzog durch, dass sein Sprengel mit mehr Geld bedacht wurde und veranlasste den Bau mehrerer Kirchen. Die nach ihm benannte Kirche in Scharbeutz gehört allerdings nichts dazu: Sie wurde erst 1965 eingeweiht.

Die Kunst hat einen festen Platz in der Geroldkirche, die mit ihrer flexiblen Bestuhlung  den perfekten Rahmen dafür bietet. Neben den regelmäßigen Gottesdiensten sind hier einmal im Monat Musik, Theater und Lesungen zu erleben.

Fällt Ihnen am kleinen Kirchturm etwas auf? Richtig – er ist dreieckig, genau wie das Taufbecken und der Osterleuchter. Die Dreiseitigkeit steht für die Dreieinigkeit Gottes: Vater, Sohn und Heiliger Geist. Drei Glasbetonquadrate in der Wand hinter dem Altar zeigen in leuchtenden Farben Symbole für Christi Geburt, Taufe und Abendmahl.

Strandkirche
Strandallee 111
23683 Scharbeutz
Tel. 04503/721 52
kg-scharbeutz@kk-oh.de
www.kirchengemeinde-scharbeutz.de
Gottesdienst So. 11 Uhr
Geöffnet in der Regel 7.30–11.30 Uhr
Geroldkirche Klingberg
Uhlenflucht 42
23684 Klingberg
Gottesdienst So. 9.30 Uhr
Geöffnet auf Anfrage

0